Bilderrahmen

88 Produkte
Sortieren nach

Ein Bilderrahmen kommt selten alleine

Deko-Tipp: Kombinieren Sie Bilderrahmen in verschiedenen Größen nebeneinander - ein schöner Eyecatcher in Ihrem Wohnzimmer.

Schwarze Bilderrahmen in verschiedenen Größen an der Wand
shop-to-club

Guide: Mit schönen Bilderrahmen Ihre Lieben und einzigartige Momente in Szene setzen

Bilder von Familienfeiern, bei denen endlich wieder einmal alle an einem Ort vereint sind, die Geburt eines neuen Familienmitglieds, die Taufe und die Einschulung oder Hochzeiten... all diese Augenblicke verdienen es, eingefangen zu werden und einen schönen Rahmen zu erhalten. Egal ob es eine Bilderrahmen Collage, ein Set, mit einem Passepartout oder ein Bilderrahmen in Weiß, Silber oder aus Holz ist – verschiedene Rahmen geben Fotografien eine Form und ein Gefühl von Beständigkeit. Mit einem Fotorahmen hat man den Partner, Freunde, Familie und Urlaubserinnerungen immer im Blick – sie sind zum Anfassen nah. Mit einem Bilderrahmen für mehrere Bilder können Sie ihre Liebsten sogar alle auf einmal an einem Platz versammeln und bewundern. Würdigen Sie die wichtigsten Menschen und Momente in ihrem Leben mit einem schönen Objekt, das in Ihrem Zuhause immer präsent ist. Zudem können stilvoll ausgewählte Accessoires wie Bilderrahmen nicht nur das Bild richtig zum Strahlen bringen, sondern sie sind auch selbst ein wunderschönes Deko-Element.

Welcher Rahmen für welches Bild?

Bilderrahmen und Bild stehen immer im Austausch miteinander: Ein Rahmen kann das Foto erdrücken oder zum Strahlen bringen, es kann mit den Farben des Bildes harmonieren oder einen Kontrast setzen. Kleine Bilderrahmen oder Bilderrahmen-Sets können als Gruppe zusammengestellt werden, große Bilderrahmen hingegen für sich selbst schon die Wand dominieren. Welche Form und welches Design zu welchem Bild kombiniert werden soll, bleibt jedem selbst überlassen. Klar ist: Der Rahmen sollte genug Platz für das Motiv bieten, das in Szene gesetzt werden soll.

Fotorahmen

Besonders bei künstlerischen Fotos bestimmt das Bild, wie es umrahmt sein sollte. Manche Fotos sehen besser aus, wenn sie ein wenig im Raum zu schweben scheinen, nämlich wenn zwischen Foto und Bilderrahmen ein Passepartout liegt. Andere wiederum gehören eng eingepasst, damit der Blick sofort auf das Wesentliche fällt. Sie sollten den Rahmen für Ihre Fotos also auf das Motiv abgestimmt auswählen.

Bilderrahmen-Set

Ein Bilderrahmen-Set ermöglicht es, viele kleinere Fotos als Gruppe zu kombinieren. Das Ergebnis sieht aufgeräumter und ruhiger aus, als wenn sie viele unterschiedliche Rahmen-Varianten mischen. Wer sich eine übersichtliche Fotosammlung aller Enkelkinder wünscht oder die schönsten Hochzeits-Momente immer im Blick haben will, für den ist das die perfekte Lösung.

LED-Bilderrahmen

Immer beliebter werden digitale Bilderrahmen. Mit Hilfe eines USB-Sticks oder einer SD-Karte werden Fotodateien übermittelt und diese dann als eine Art Diashow abgespielt. Ein LED-Bilderrahmen stell gewissermaßen eine Schnittstelle zwischen der offline und der online Welt darstellt – eine ganz neue Art Bilder zu konsumieren.

3D-Bilderrahmen

3D-Bilderrahmen ergeben interessante Effekte, weil das Bild hierbei tiefer liegt als der Rahmen. So fällt an den Rändern ein wenig Schatten auf das Bild, der Fokus liegt auf der Mitte des Fotos.

Bilderrahmen für die Wand

Fotorahmen für die Wand sorgen für Abwechslung auf Tapeten, Backstein oder Wänden, gerade hier können interessante Formen wie ovale Rahmen oder runde Varianten mit den ansonsten geraden Linien von Möbeln und Wänden brechen. Ein großer Bilderrahmen an der Wand wirkt in einem weitläufigen Zimmer besonders imposant.

Bilderrahmen-Collage

Bei einer Collage ergeben die Bilderrahmen eine hübsche und passende Symbiose. Eine Kombination aus gleichen Formen wirkt hier sehr harmonisch. Auch luftigere Rahmen mit eingesetztem Passepartout sehen als Collage sehr schön aus.

Welche Bilderrahmen-Größen gibt es?

Ein kleiner Ausschnitt für den Nachttisch oder ein ausladender Blickfänger für das Wohnzimmer: Unterschiedliche Größen ermöglichen es, Bilderrahmen nach Lust und Laune zu kombinieren. So gibt es Rahmen zum Beispiel mit den Maßen 30x40, 20x30 oder auch 13x18. Falls ein Bild nicht in eine der vorbestimmten Rahmengrößen passt, kann man einen Bilderrahmen auch nach Maß anfertigen lassen.

Das richtige Material wählen

Bilderrahmen sollten den Stil einer Wohnung oder eines Hauses unterstreichen. Wichtiger Botschafter: Das Material. Es gibt Rahmen aus Holz oder Aluminium und sie sind auch als Bilderrahmen aus Kunststoff erhältlich. Holzrahmen werden gerne eingesetzt, wenn damit die Behaglichkeit und Gemütlichkeit eines Raumes unterstrichen werden soll. Moderner, klarer und puristischer wirkt ein Material wie Aluminium – zum Beispiel an weiten Wänden. Kunststoff besticht durch die Leichtigkeit des Produktes - was den Bilderrahmen perfekt macht für große Formate.

  • Holzrahmen: Wirkt warm und behaglich, fasst sich angenehm an
  • Metallrahmen: Modern und Hingucker, edel, schöne Glanzeffekte
  • Kunststoffrahmen: Pflegeleicht, viele Farbvarianten, preiswert
  • Hornrahmen: Elegant und zeitlos, sticht heraus, Naturmaterial

Schöne Farben für verschiedene Einrichtungsstile

Die Farbe des Bilderrahmens ist ein Faktor, der sich leicht an den allgemeinen Einrichtungsstil anpassen lässt. Klares schwarz, weiß und Metallic-Töne machen sich oft gut in modern eingerichteten Räumen mit geradlinigen Möbeln und einer puristischen Aussage. Wer den Landhausstil schätzt schafft mit warmen rot-, braun oder orangetönen eine einladende Atmosphäre. Knallfarben passen gut in Kinderzimmer oder in exotisch dekorierte Wohnungen, in denen Wert auf Muster und viel Dekoration gelegt wird.

Besonderer Tipp von unseren Interior Experten:

Stimmen Sie Bildmotiv mit der Farbe des Rahmens ab. Es gibt ein Detail auf dem Foto, das besonders heraussticht? Dann wählen Sie die Farbe des Rahmens entsprechend.

Bilderrahmen aufhängen: So klappt’s ganz leicht

Um Bilderrahmen für eine schöne Wanddeko aufzuhängen benötigt man natürlich nicht einfach nur die Bilder und die entsprechenden Rahmenvarianten, sondern ebenso das passende Werkzeug. Bei den meisten Wänden reicht es aus, wenn man für die Halterung an der Wand Nägel verwendet, doch für einige spezielle Wände, wie zum Beispiel bei Altbauten, müssen manchmal auch eine Bohrmaschine und Dübel zum Einsatz kommen. Insbesondere wenn Sie mehrere Bilderrahmen aufhängen möchten, sollten Sie sich vorher auf jeden Fall eine Zeichnung oder Schablonen der Bilderrahmen machen, um zu testen, in welcher Kombination Ihre Bilder am besten wirken. Sie können diese auch vor sich auf den Boden legen, ebenso, wie Sie sie gerne aufgehängt hätten. Nutzen Sie für die anschließende Anbringung an die Wand ein Maßband und die Wasserwaage, damit Sie zwischen den Bilderrahmen auch den gewollten Abstand haben. Dann können die Bilderrahmen auch schon an die Wand: Voilà, fertig ist die Bilderwand ganz nach Ihrem Geschmack!

Bilderrahmen online kaufen auf WestwingNow

Ist die Rahmen-Lust geweckt? Dann sollten Sie schnell Ihre Foto-Favoriten vom virtuellen in den analogen Rahmen einziehen lassen. Erzählen Sie mit Ihren Fotos und unserer exklusiven Auswahl an Bilderrahmen Ihre ganz persönliche Geschichte, indem Sie Ihnen eine Bühne bieten, die nicht zu übersehen ist!