Suche
Westwing Logo
Kostenlose Lieferung ab 30 €

Erika Vaitkute: Leinen weben, ein uraltes Handwerk


Die aus dem Flachs gewonnenen Fasern werden schon seit Jahrtausenden zu Leinengewebe verarbeitet. Bereits im Alten Ägypten und im antiken Griechenland verwendeten die Menschen Stoffe aus Leinen. Insbesondere im Europa des Mittelalters wurde Leinen hauptsächlich für die Herstellung von Unterbekleidung verwendet.

Das feste Gewebe wurde bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts zumeist in Heimarbeit gesponnen und verwebt. In Irland, Böhmen und dem ostschweizerischen St. Gallen war die Verarbeitung von Flachsfasern besonders weit verbreitet.

Erika Vaitkute - Haushaltswäsche aus Leinen

Dass die Herstellung von Leinenstoffen auch in Litauen eine lange Tradition hat, daran erinnerte sich Erika Vaitkute. Die von ihrer Firma angebotenen Produkte basieren auf der seit Generationen weitergegebenen Handwerkskunst.

Klassische Karo- oder Streifenmuster sind dabei ebenso im Sortiment wie die edlen und aufwendig gestalteten Jaquardmuster. All dies erhalten Sie sowohl in kräftigen, als auch natürlich dezenten Farben.

Produktvielfalt aus Litauen

Für die Wirkung eines Raumes sind Stoffe und Textilien von großer Bedeutung. Sowohl die Materialien als auch die Farben können zu unserem Wohlbefinden beitragen.

Leinen oder Baumwolle sind robuste Gewebe, die durch ihre Natürlichkeit bestechen. Das Unternehmen Erika Vaitkute schätzt gerade diese hervorragenden Eigenschaften und bietet daher

  • Kissenhüllen
  • Tischläufer
  • Geschirrtücher
  • Servietten und
  • Küchenschürzen

in seinem Sortiment an.

Viele der Produkte sind zu 100 % aus Leinen. Andere, wie beispielsweise die Geschirrtücher, wurden aus so genanntem "Halbleinen" hergestellt. Das heißt, sie bestehen zu 50 % aus Leinen und zu 50 % aus Baumwolle, um sie saugfähiger und geschmeidiger zu machen.

Leinen richtig pflegen

Leinen ist ein reines Naturprodukt. Und es ist ein strapazierfähiges Material, das durchaus Generationen überdauert. Um diese Langlebigkeit zu erhalten, ist es jedoch notwendig, die Stoffe richtig zu waschen.

Wir geben Ihnen gern ein paar Tipps:

  • Verwenden Sie keine Aufheller. Auch Waschmittel mit Bleichstoffen sind tabu, wenn Sie die natürliche Farbe der Leinenstoffe lange erhalten möchten.
  • Damit die Leinenfaser im Waschwasser gut quellen kann, sollte die Waschmaschine nur halb befüllt sein und der Waschgang mit viel Wasser vonstattengehen.
  • Auch der Wäschetrockner bleibt besser außen vor. Das Herumwirbeln der trocknenden Tücher beschädigt die Leinenfasern, sodass Löcher und Risse entstehen können. Hängen Sie die Tücher lieber kurz zum Trocknen auf.
  • Und wenn sie noch klamm ist, bügeln Sie die Leinenwäsche sehr heiß. Wer eine Wäschemangel besitzt, sollte diese für seine Leinentücher verwenden.

Leinen los!

Frühere Generationen kennen es noch: Die Braut bekam zu ihrer Hochzeit von ihren Eltern eine "Aussteuer" mit in die Ehe. Diese bestand zumeist aus Wäschestücken wie Bettwäsche, Tisch- und Küchentüchern. In der Regel waren die Stücke aus Leinen.

Ganz gleich, ob Sie diese alte Tradition wieder beleben und Ihrer Tochter eine schöne "Aussteuer" mitgeben wollen, oder ob Sie sich selbst einige schöne Stücke aus der Kollektion von Erika Vaitkute schenken möchten - WestwingNow wünscht Ihnen bei Ihrer Shoppingtour viel Freude und Vergnügen!




Erika Vaitkute

In unserer schnelllebigen Zeit brauchen wir Beständiges, dachte sich Erika Vaitkute. Mit Leinen aus Litauen gelingt es ihr, Produkte zu fertigen, an denen man über Generationen hinweg Freude haben kann. Das einzigartige Sortiment an Tischwäsche und Küchentextilien bietet klassische wie auch moderne Stücke höchster Handwerkskunst.
25 Produkte
Sortieren: Beliebtheit
Filtern