Maritime Einrichtung: Urlaubsfeeling pur!

Wohnen wie am Meer mit dem maritimen Wohnstil: Der ferne Horizont, Meeresrauschen, feiner Sand unter den Füßen – nichts entspannt uns so sehr, wie Freizeit am Meer! Lassen Sie sich von den charmanten Ferienhäuschen an der Küste zu der perfekten maritimen Einrichtung inspirieren. Ob Möbel aus Treibholz, Muschel-Accessoires oder klassische Akzente in Blau-Weiß: Wohnen im maritimen Look begeistert!

Weitere Einrichtungsstile

Maritime Einrichtung: Urlaub in den eigenen vier Wänden

Sie verspüren regelmäßig die Sehnsucht nach Meer? Sie müssen nicht in die Ferne gehen, um diese zu stillen. Mit einer maritimen Einrichtung zaubern Sie Urlaubsfeeling in jeden Raum – eine Atmosphäre, in der Sie die Seele baumeln lassen können. Wir verraten Ihnen, welche Elemente den maritimen Wohnstil ausmachen – egal, ob im rauen Friesen-, klassischen Hamptons- oder Mittelmeerlook!

Maritimer Wohnstil: Das zeichnet ihn aus

Blau, Weiß und Rot: Diese Farben erscheinen vor dem inneren Auge, wenn man den maritimen Look skizzieren soll. Ohne Zweifel sind diese Farbtöne Dreh- und Angelpunkt dieses Wohnstils. Es gibt allerdings noch weitere Möglichkeiten, mit denen Sie den authentischen Meer-Look kreieren können. Wir zeigen Ihnen worauf Sie bei Möbeln, Materialien und Wohnaccessoires noch achten sollten.

Möbel mit Südsee-Flair

Im Mittelpunkt stehen weiß lackierte, unbehandelte Möbelstücke. Die Oberflächen sind weder geglättet, noch lackiert oder in perfektem Zustand: Perfektion ist hier fehl am Platz. Stattdessen sollen sie an von der Sonne ausgebleichtes Schiffholz und den rauen Alltag auf hoher See erinnern. Unverarbeitete, unebene Strukturen wirken, als wären sie der Luftfeuchtigkeit und dem durch den Wind ans Land getragene Meersalz ausgesetzt gewesen.

Bei der maritimen Einrichtung ist Holz das Hauptmaterial. Massiv oder weiß gebeizt schafft das Naturprodukt ein gemütliches Ambiente. Fortgeführt wird der Fokus auf Natürlichkeit durch Korbgeflechtmöbel aus Naturfasern, wie Rattan, Bambus oder Jute. Generell gilt: Setzen Sie auf helle Möbel, deren Design gemütlich und einladend wirkt.

Einrichten mit frischen Farben & Motiven

Zu den Farbklassikern Blau, Weiß und Rot gesellen sich Naturtöne. Rot erinnert an Leuchttürme und Rettungsringe – die Signalfarbe setzt spannende Akzente im Wohnraum. Besonders edel wirkt sie in Kombination mit Naturtönen wie Creme, Beige und Eierschalenfarben. Blau und Weiß wurden bereits in der britischen Navy getragen und haben hier ihren Ursprung. Kühles Blau und Weiß in seinen Nuancen wirken frisch – wie eine leichte Meeresbrise.

Sie werden im Monolook eingesetzt oder finden in klassischen Mustern zusammen. Beliebte Motive sind Muscheln, Korallen, Fische, Seepferdchen, Krabben und andere Meeresbewohner. Aber auch grafische Prints und elegante Streifenoptik kommen zum Einsatz – Hauptsache Sie halten sich dabei an die typische Farbpalette.

Maritime Deko für Urlaubs-Déjà-vus

Endlich kommen Fundstücke aus dem letzten Sommerurlaub zum Einsatz. Ob Muscheln, Steine oder Sand: In einer dursichtigen Glasvase kommen die Mitbringsel besonders schön zur Geltung. Für einen rustikalen Maritimlook arrangieren Sie Fischernetze, Treibholz und Taue dazu. Ob auf dem Wohnzimmertisch oder auf der Ablage im Bad platziert, sorgen Sie im Handumdrehen für Urlaubsfeeling! Setzen Sie solche Deko-Accessoires gezielt und sparsam ein – zu viel davon kann schnell kitschig wirken.

Maritime Beleuchtung für extra Vitamin Sea

Das zarte Sonnenlicht betont die zurückhaltenden Farbtöne Ihrer maritimen Einrichtung. Abends übernehmen Windlichter und Laternen diese Rolle. Ob aus Bambus- und Rattangeflecht, in Perlmuttoptik oder schlichtem Glas: Sie sorgen für angenehmes Licht und erinnern an warme Sommerabende im Freien.

Von rustikal bis chic

Maritime Einrichtung zeugt von Ihrer Naturverbundenheit und Liebe zum Meer. Wenn Sie jedoch die Wahl hätten – würden Sie ein Strandhaus in den Hamptons, ein uriges Cottage in Friesland oder das Ferienhaus im Süden vorziehen? Mit einigen Styling-Details können Sie Ihr Zuhause dementsprechend maritim und ganz nach Ihrem Geschmack einrichten.

Friesisch-maritimer Look

Der nordfriesische Wohnstil ist das, was man sich unter maritimer Einrichtung vorstellt. Das schlichte und helle Wohnkonzept baut auf abgenutzte Interior-Pieces im Shabby Chic. An dem abgeplatzten Lack der Holzmöbel und dem angelaufenen Metalldekor stört sich niemand. Im Gegenteil: Die unbekümmerte Optik macht den Charme dieses Interieurs aus.

Gepolsterte Sofas aus heller Baumwolle oder Leinen treffen im Wohnzimmer auf den gebeizten Couchtisch aus Holz. Darauf ragen Strandgräser, Flieder sowie Pampasgras aus alten, handgemachten Keramik- und Porzellanvasen. Die Sitzgruppe komplettieren Rattan-Sessel – drinnen wie draußen.

Generell gilt: Der rustikal-maritime Wohnstil zeichnet sich durch schlichtes, reduziertes Interieur aus. Knallige Farben und viele Deko-Accessoires sucht man hier vergeblich, die Möbel sind vor allem eines: Funktional.

Eleganter Hamptons-Look

Die Grundlage bilden bei diesem Look helle Möbel und charakteristische Meer-Farben von Sandbeige bis Royalblau. Veredelt wird er mit Designelementen in glamourösem Gold und Silber: Lampenfüße, Bilderrahmen und exklusive Dekoartikel strahlen um die Wette – im Kontrast zum matten Holz.

Im Gegensatz zum Wohnstil mit Nordseeflair besticht das Beach-House durch hochwertige Materialien wie Leder, glattere Oberflächen und elegante Formgebungen. Die Devise: Vornehm und dennoch gemütlich. Helle Hussensofas und Sessel, weiche Wohntextilien und bequeme Flechtmöbel laden zum Kaffeekränzchen und Verweilen ein.

Die zurückhaltenden Farben der amerikanisch-maritimen Einrichtung finden sich in Teppichen wieder, die für eine Extraportion Behaglichkeit sorgen. Aus Naturfasern wie Jute oder Sisal gefertigt überzeugen sie mit Beigeschattierungen und traditionellen Karo- und Streifenmustern. Dasselbe gilt für Dekokissen, die auf Couch und Sessel sorgfältig drapiert werden.

Südländisch-maritimer Style

Wohnen wie in einer Finca am Mittelmeer! Holz und Naturmaterialien gehören wieder zu den Basics. Der Unterschied: Ihr Design ist weniger geradlinig, stattdessen verschnörkelter. Geflochtene Möbelstücke dominieren den Wohnraum und viel Dekor verleiht eine persönliche Note.

Stilmittel sind Korallen, Muscheln und Sand. Statt in glänzenden Silberschalen werden sie allerdings in solchen aus Holz- oder Keramik präsentiert. Bunt bemalte Keramik-Deko wie Teller und Vasen zieren Wände wie Oberflächen. Am Boden ziehen Pflanzen in handgearbeiteten Übertöpfen aus Terracotta oder Keramik alle Blicke auf sich. Ihr Design? Südländische Motive wie Zitronen, Olivenblätter oder das klassische Blau-Weiß-Ensemble. Greifen Sie diese in Tischdecken und Kissenbezügen wieder auf, um ein harmonisches Gesamtbild für Ihre maritime Einrichtung zu schaffen.

Maritime Einrichtung auf WestwingNow entdecken

Lassen Sie sich von unseren maritimen Deko-Ideen und Möbeln inspirieren oder stöbern Sie durch unsere anderen beliebten Wohnstile.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Einrichten, Dekorieren und Wohlfühlen!