Holztische

58 Produkte
Sortieren nach
shop-to-club

Guide: Holztische - stark im Design

Viele Menschen verbinden mit Holz positive Assoziationen – ein Gefühl von Naturverbundenheit und alte Erinnerungen beispielsweise. Kein Wunder, dass Holz im Interior Design als einer der Klassiker schlechthin gilt. Dies gilt neben dem Outdoor Bereich insbesondere für Tische. Ein Holztisch gehört somit in jede Wohnung und kann hierbei auf die unterschiedlichsten Arten und Weisen interpretiert werden. Neben Esstischen aus Holz, sehen auch Couchtische oder Schreibtische aus Holz besonders schön aus.

Traumhafte Holztische: Unsere Auswahl an Holztypen

Holz ist nicht gleich Holz: Je nach Herkunft verändern sich Eigenschaften und Optiken. Ob der Tisch aus Teakholz oder Akazie bestehen soll, ob ein Holztisch in rustikal oder ein Esstisch im Landhausstil gewünscht ist – Sie sehen es gibt viele Möglichkeiten. Wir möchten Ihnen die Wahl mit unserem Guide gerne etwas leichter machen.

Unsere Holzarten für Tische im Überblick:

  • Eiche: Sehr beständig, edel und hochwertig, dunkler und eleganter Farbton
  • Buche: Hart und glatt, besonders druckfest, sehr beliebt, frstroneundliche, helle Farbgebung
  • Nussbaum: Gilt als besonders wertvoll, selten, häufig gestreift oder gemasert, sehr dekorativ
  • Kiefer: Lange Haltbarkeit, helle Farbe, hohe Tragfähigkeit

Das Esszimmer stilvoll einrichten: Tipps von unseren Interior Experten

Heutzutage werden Holztische längst auf die unterschiedlichsten Weisen interpretiert. Ein Holz-Esstisch kann massiv wirken und mit geraden, schnörkellosen Linien kombiniert werden, Stahlbeine lassen einen kleinen Holztisch noch leichter und luftiger aussehen und eine Tischplatte aus Nussbaum noch moderner. Ein Tisch, der an einen Baumstamm erinnert, passt gut zum rustikalen Landhausstil. Modernere Einrichtungen mögen Esszimmertische mit schmalen Tischplatten zu schlanken Beinen, und ein großzügiger Esstisch aus Buche mit auffälligen Maserungen sieht wiederum zum Shabby Chic sehr hübsch aus.


Besonderer Stil-Tipp

Kombinieren Sie einen breiten Esstisch aus Massivholz zum Beispiel mit transparenten Kunststoffstühlen – das Ergebnis ist ein überraschendes Gesamtbild, das alle Materialien in einem neuen Licht erscheinen lässt.


3 inspirierende Looks mit unseren Holztischen

  • Esszimmer im Skandi-Look: Schaffen Sie eine unaufgeregte aber liebevolle Wohlfühl-Ecke mit einem runden weißen Esstisch aus Holz im skandinavischen Stil. Schafsfelle auf den Stühle sorgen für zusätzliche Wärme, mit der auch Vitrinen und Holzaccessoires aus heller Eiche sehr gut harmonieren.
  • Moderner Essbereich im 70s-Look: Ein ausladender Säulenfuß verleiht einem runden Esstisch eine ganz neue Form und verändert die stilistische Aussage komplett hin zu einem extravaganten Retro-Look. Kombinieren Sie ihn zu modernen gepolsterten Stühlen in poppigen Farben und weichen, samtigen Materialien.
  • Esszimmer mit exotischem Flair: Edles dunkelbraunes Walnussholz kommt in Form eines langen Esstisches besonders gut zur Geltung und fügt sich sehr gut in exotisch dekorierte Interieurs ein. Blättertapete und Rattanmöbel sind die idealen Begleiter ebenso wie Pflanzen auf dem Tisch und minimalistisches Geschirr.

Welche Stühle passen zu einem Holztisch?

Holz ist ein Allroundtalent: Ein Esszimmertisch aus Holz verträgt sich mit vielen unterschiedlichen Stuhl-Typen, die nicht unbedingt selbst aus Holz bestehen müssen. Gibt es zu einem bestimmten Holztisch jedoch die abgestimmte Stuhlserie, finden beide in einem wunderschönen Gesamtbild zueinander.

Luftige Stühle mit Lehnen aus Gitterstrukturen im „Industrial Chic“ verleihen einem klassischen Teakholz-Tisch ein wenig mehr Kante. Mit Textilien, wie Samt oder Leinen bezogene Stühle setzen hingegen ein elegantes Statement zu einem natürlichen, rustikalen Tisch, besonders im Wohnzimmer. Wer eher nüchterne Stühle mit einem dekorativen Detail bereichern will, schmückt sie mit Fellen oder Kissen – kuschelige Textil-Produkte passen zu Holz nämlich besonders gut. Mehr Ideen finden Sie im Stuhl-Sortiment von WestwingNow!Hier geht’s zu unseren Stühlen.

Welche Tischdecke sollte man für einen Holztisch verwenden?

Viele Holztische beeindrucken mit so wunderschönen gemaserten Tischplatten, dass diese gerne in den Mittelpunkt gestellt und ohne Tischdecke inszeniert werden wollen. Eine schlichte, lange Tischdecke in einem cremigen neutralen Ton wie Beige, Champagner oder Taupe verschmilzt jedoch besonders leicht mit einem Tisch aus Holz. Am besten geeignet sind feste, schwere Stoffe oder Leinenstoffe, die die Festigkeit des Holzes aufgreifen. Jetzt unsere Tischdecken entdecken!

Wie ölt man einen Holztisch?

So pflegen Sie Ihren Holztisch am besten: Generell gilt, dass eine schnelle Reinigung nach einem Fleck immer dazu beiträgt, dass ein Holztisch lange hält und ansprechend aussieht. Regelmäßiges Ölen muss jedoch in jedem Fall sein, damit ein großer Esstisch oder kleiner Holztisch auch innen vor Feuchtigkeit geschützt ist und das Holz nicht im Laufe der Zeit aufquillt. Das trifft besonders auf Holztische zu, die draußen stehen und damit Witterungseinflüssen ausgesetzt sind. Noch in Tipp zur Vorbereitung: Reinigen Sie Ihren Esstisch aus Holz vor dem Ölen gründlich. Anschließend kann das Öl mit einem glatten, fusselfreien Tuch aufgerieben werden und zwar immer in Richtung der Maserung. Wichtig – wiederholen Sie den Vorgang nach einer kurzen Trockenpause noch ein Mal. Danach benötigt Ihr Holztisch circa einen Tag, um vollständig zu trocknen.

Wie öft sollte man den Holztisch ölen?

Die Anzahl der Anwendungen hängt davon ab, wie stark ein Möbelstück aus Holz beansprucht wird. Esszimmertische oder Arbeitstische aus Holz kommen häufig zum Einsatz und freuen sich somit über häufiges Ölen, und zwar mehrmals im Jahr. Einen guten Anhaltspunkt liefert der Zustand der Oberfläche des Tisches. Je rauer sie sich anfühlt und je mehr die Farbe verblasst, desto dringender benötigt Ihr Holztisch etwas Pflege.

Wie lassen sich Kratzer aus Holztischen entfernen?

Ein Holztisch will in den Alltag integriert sein – kleine Unachtsamkeiten und Unfälle, die Kratzer oder Kerben hinterlassen, sind dabei unvermeidbar. Grund zur Sorge sind sie jedoch nicht. Auf unlackiertem Holz lässt sich eine Unebenheit bereits mit ein wenig feiner Stahlwolle oder Schleifpapier wieder ausgleichen. Bei lackierten Holzoberflächen hilft eine pigmentierte Möbel-Politur, um durch Kratzer verursachte partielle farbliche Fehler wieder auszugleichen. Noch genauer arbeitet man mit Retuschierstiften für Holzmöbel, die in unterschiedlichen Farbtönen erhältlich sind. So sieht Ihr Traumtisch schnell wieder makellos aus!

Alle unsere Möbel wurden liebevoll für Sie ausgewählt. Stöbern Sie am besten gleich mal durch unsere exklusive Auswahl an Holztischen auf WestwingNow und entdecken Sie Ihr neues Lieblingsmöbelstück! Viel Spaß beim Shoppen und Einrichten!