Teppiche

1021 Produkte
Sortieren nach

XL-Gemütlichkeit

Oversize-Teppiche sind die ideale Basis, um eine Relax-Insel zu schaffen. Denn Sie bieten einfach Platz für alle(s): Sofa, Couchtisch, Pouf oder Sessel und natürlich für Sie!

Großer, weißer Teppich im Wohnzimmer

Beliebte Teppichmodelle

  • Der Orientteppich: Mit einer prachtvollen Ornamentik und einer aufregenden Farbgebung verzaubern Orientteppiche unser Zuhause. Sie werden meist nach ihrer Herkunftsregion oder -ort benannt – oftmals stammen die Teppiche aus Pakistan, Afghanistan oder dem Iran. Doch nicht nur der Name der Teppiche lässt sie einer bestimmten Region und Herkunft zuweisen, auch die Ornamente und Muster, die in den Teppichen verarbeitet sind, sind typisch für eine bestimmte Region. Diese Art von Teppich ist prunkvolle Zierde. Meist handelt es sich um große Teppiche, die vor allem im Wohnzimmer toll zur Geltung kommen. Besonders beliebt unter den Orientteppichen sind sogenannte Patchwork-Teppiche, die aus Fragmenten verschiedener Teppiche bestehen.
  • Der Nepal-Teppich: Dieser zählt mitunter zu den pflegeleichtesten Teppichen. Er besteht aus 100 Prozent Schurwolle, weshalb er sehr elastisch ist. Vermeiden Sie jedoch Druckstellen, deshalb sollten Sie keine schweren Möbelstücke auf diesem Teppich abstellen.
  • Lang-, Hoch- und Kurzflorteppiche: Flor wird durch die Garnfäden gebildet und ist die Teppichoberfläche. Die Florhöhe wird anhand der Faserlänge gemessen, vom Trägermaterial bis zur Faserspitze. Wenn ein Teppich eine Florhöhe von unter 1,5 Zentimetern aufweist, wird dieser als Kurzflorteppich bezeichnet. Weiterhin unterscheidet man zwischen einem Teppich mit Hochflor – da liegen die Faserlängen zwischen 1,5 und 5 Zentimetern – und Langflor, der eine Höhe von über 5 Zentimetern aufweist.
  • Sisalteppich: Der Sisalteppich ist ein moderner Teppich, der aus Sisalfasern gewebt oder geflochten wird. Auf der Unterseite ist er meist mit etwas Latex fixiert. Das macht ihn hygienisch und rutschfest. Aufgrund der weich-borstigen Oberfläche und der Schmutzresistenz sind Fußmatten aus Sisal schon lange beliebt.

Webarten von Teppichen

Teppiche sind nach wie vor eine Handwerkskunst – die Art und Weise der Herstellung bestimmt das Aussehen und den Preis. Gewebte Teppiche gehören mitunter zu den ältesten Teppichen. Hier werden zwei Fadensysteme – der Schuss und die Kette – rechtwinklig miteinander verkreuzt, so erscheint das Muster auf beiden Seiten. Ein handgeknüpfter Teppich entsteht indem Flormaschen auf eine Kette eingeknüpft werden. Die Fäden werden Knoten für Knoten geknüpft und das über die gesamte Teppichbreite. Je mehr Knoten geknüpft werden – also je höher die Knotendichte pro Quadratzentimeter ist, desto wertvoller und feiner ist der Teppich. Der Gabbeh Teppich ist beispielsweise handgeknüpft. Der Sisalteppich ist ein gutes Beispiel für einen geflochtenen Teppich. Dieser eignet sich gut für Einrichtungen im mediterranen Stil. Möbel aus Rattan vollenden diesen Look.

Für jeden Raum den passenden Teppich

Im Badezimmer brauchen wir einen Teppich, der uns vor kalten Fließen schützt. Stoffmodelle können hier jedoch leicht nass werden und kaputtgehen. Ein Teppich aus Holz ist daher unsere erste Wahl. Dank schlichter Optik passt flexibel zu verschiedenen Badezimmermöbeln und Badtextilien. Ein Teppich aus Seide macht sich zum Beispiel sehr gut in Ihrem Schlafzimmer. Das edle Material ist hier optimal vor Straßenschuhen geschützt und kann seine edle Wirkung entfalten. Manche Modelle eignen sich auch gut als ausgefallener Wandschmuck. Ein Teppich in Petrol ist ein schöner Kontrast an einer weißen Wand. Wer besonderen Wert auf einen hohen Kuschelfaktor legt, sollte sich jedoch für einen Velours-Teppich entscheiden. Dieser ist weich, strapazierfähig und kann nahezu in jedem Raum eingesetzt werden. Für ein besonders harmonisches Raumbild, stimmen Sie die Farben Ihrer Einrichtung auf Ihren Teppichboden ab. Kuschelige Felle können, ganz dem Layer-Trend nach, auf Ihren Teppich gelegt werden und für einen Farbkontrast sorgen. Im Kinderzimmer brauchen Sie strapazierfähige Teppiche. Ein Nadelfilz-Teppich ist daher hier Ihre erste Wahl. Dank des besonders robusten Materials eignen sie sich perfekt als Spielteppich für Ihre Kleinen. Industrieteppiche sind vor allem als Auslegware für große Bodenflächen sehr beliebt. In großen Unternehmen, Banken und öffentlichen Institutionen wird gern auf den Industrieteppich zurückgegriffen, aber auch das heimische Arbeitszimmer kann mit ihm ausgestattet werden.

Retro-Element: Shaggy Teppich

Sie sind Fan des Retro-Styles und die 1970er Jahre haben es Ihnen ganz besonders angetan? Der Shaggy Teppich ist ein Klassiker aus den 70er Jahren. Damals waren ausgefallene Teppiche aus keinem Haushalt wegzudenken. Heutzutage hat sich zwar die Struktur des Shaggy Teppichs verändert, was sie widerstandsfähiger und resistenter gegen Schmutz macht, dennoch bestechen sie immer noch durch ihre kräftige Farbgestaltung. Sie werden sehen, wie dieser Shaggy Teppich Ihre Retro-Möbel und Accessoires entzückend akzentuiert und den Look perfekt macht.

Sie sehen die Auswahl ist riesengroß. Such Sie sich jetzt schöne Teppiche nach Ihrem Geschmack aus unserem Angebot auf WestwingNow aus.