Kopfkissen

20 Produkte
Sortieren nach

Guide: Die besten Kopfkissen für einen erholsamen Schlaf

Für einen erholsamen Schlaf ist das Kopfkissen neben guten Matratzen einfach nicht wegzudenken. Denn mit einem guten, individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmten Kopfkissen sorgen Sie nicht nur für eine gute Nacht, sondern auch für Erholung am nächsten Morgen.

Darum ist ein hochwertiges Kopfkissen so wichtig

Um erholt und ausgeschlafen aufzuwachen, ist guter Schlaf wichtig. Dieser hängt zu einem großen Teil auch von der Form des Kopfkissens und dem damit verbundenen Schlafgefühl ab. Ein gutes Kissen sollte die Wirbelsäule entlasten und für eine gute Ausrichtung der Wirbel sorgen. Wer bereits vorbelastet ist und zu Verspannungen im Nackenbereich neigt, sollte auf speziell geformte feste Schaumstoffkissen zurückzugreifen. Klassische Daunen- und Federkissen sind hingegen sehr weich und gemütlich.

Tipp: Möchten Sie ein klassisches Kopfkissen aus Federn und Daunen kaufen, gilt es zu beachten, dass die Daunen für Weichheit und Federn für Festigkeit im Kissen sorgen. Soll das Kissen eher stützend wirken empfiehlt es sich also auf einen höheren Feder-Anteil zu achten. Eine individuelle Mischung sorgt hier für perfekten Komfort.

Welche Kopfkissenfüllung ist die beste?

Kopfkissen gibt es in den verschiedensten Varianten. Sie unterscheiden sich nicht nur in Größe und Form, sondern auch in Dicke und Füllung. Es hängt von den persönlichen Bedürfnissen ab, welche Art der Kopfkissenfüllung Sie bevorzugen. Welche Eigenschaften die verschiedenen Kopfkissenfüllungen besitzen, finden Sie hier im Überblick.

Daunen-Kopfkissen und Federkissen

Daunen- und Federkissen sind besonders weich und leicht. Gleichzeitig machen die Federn das Kissen anschmiegsam und atmungsaktiv. Durch die enge Webung des Stoffbezuges können Milben weniger leicht eindringen, somit sind Feder- und Daunenkissen auch für Allergiker geeignet. Daunen sind flauschig und weich, Federn elastisch und unterstützend. Umso mehr Daunen ein Kopfkissen enthält, desto weicher ist es also auch.

Jetzt Daunenkissen entdecken.

Hier geht’s zu unseren Federkissen.

Kunstfaserkissen

Kunstfaserkissen, zum Beispiel Mikrofaserkissen, eignen sich besonders für Allergiker, da sie als besonders milbenarm gelten. Außerdem kann man sie bei höheren Temperaturen waschen, was sie besonders pflegeleicht machen. Jetzt Kunstfaserkissen entdecken.

Kaltschaumkissen

Ebenfalls aus künstlichem Material sind Kaltschaumkissen oder Kissen mit Viskoseschaum. Kaltschaum ist besonders anpassungsfähig, wärmeisolierend und langlebig. Durch seine flexible Form ist es ideal für Menschen mit Rücken- und Nackenproblemen.

Gel-Kissen

Gel-Kissen sind entweder mit Gel gefüllt oder sie besitzen eine Gel-Komponente. Durch den Druck auf das Kissen wird das enthaltene Gel verdrängt und passt sich so optimal an die anatomischen Gegebenheiten an. Der Auflagedruck des Körpers wird so gleichmäßig verteilt. Oft wird diese Art des Kopfkissens auch als orthopädisches Kissen verwendet.

Nackenkissen

Ein Nackenkissen oder Nackenstützkissen ist an die Form des Kopfes und der Wirbelsäule angepasst und verhindert, dass man schädliche Bewegungen im Schlaf macht. Durch ein Nackenkissen behält die Wirbelsäule ihre natürliche S-Form. Nackenkissen in U-Form werden auch oft zum Reisen verwendet, da sie das Schlafen im Sitzen ermöglicht, ohne das man mit schmerzender Rückseite erwacht.

Das richtige Kopfkissen für jede Schlafposition finden

So unterschiedlich die Schlafgewohnheiten sind, so groß ist auch die Vielfalt bei den Materialien, Füllungen und Formen der Bettwaren. Je nach bevorzugtem Schlafkomfort und Materialvorlieben haben Sie die Qual der Wahl:

Kopfkissen für Seitenschläfer

Wer besonders häufig auf der Seite schläft, für den eignet sich die spezielle Form des Seitenschläferkissens. Bei einem solchen Schlafverhalten wird die Wirbelsäule unvorteilhaft gebogen, die Folgen sind Verspannungen und Schmerzen. Ein Seitenschläferkissen formt die Wirbelsäule wieder natürlich und entlastet sie.

Kopfkissen für Rückenschläfer

Auch Rückenschläfer sollten auf eine bestimmte Form des Kopfkissens achten. Damit sich Ihr Nacken nicht verspannt, sollte das Kissen nicht zu hoch sein. Gleichzeitig sollte es den Bereich zwischen Hinterkopf und Schulter vollständig ausfüllen. Speziell ergonomisch-geformte Kopfkissen unterstützen den Kopf-, Nacken- und Schulterbereich besonders und sorgen für eine entlastende Liegeposition.

Kopfkissen für Bauchschläfer

Bauchschläfer sollten darauf achten, dass ihr Kopfkissen besonders flach ist, damit auch hier der Nacken nicht überdehnt wird Dafür gibt es spezielle Kissen, die nur wenig gefüllt sind.

Tipp: Kopfkissen für Babys und Allergiker

Babykissen und Spezialkissen sowie Allergiker-Kissen sollten waschbar sein (am besten bei 65 Grad, 90 Grad ist noch besser) und je nach Allergie am besten mit Synthetikfasern befüllt sein. Da unsere Haut über meist gut acht Stunden mit dem Kopfkissen in Berührung kommt, ist es außerdem unerlässlich, dass es keine Schadstoffe oder Allergene in sich trägt.

Kopfkissen in verschiedenen Größen und Formen

Die Form hängt zum einem natürlich von Ihren optischen Vorstellungen ab. Gleichzeitig muss auch der Kopfkissenbezug zu den gewünschten Maßen passen. Ein wichtiger Faktor ist auch, welche Schlafposition man am häufigsten einnimmt. Wer unter Verspannungen leidet und meist eher seitlich schläft, sollte zu kleinen Kissen in 40x80 cm greifen. Bei Rückenschläfern bieten sich dagegen größere Kopfkissen in 80x80 cm an, damit Nacken und Schultern gut gebettet sind.

So pflegen Sie Ihre Kopfkissen richtig: Tipps von unseren Interior Experten

Das Kopfkissen begleitet uns Nacht für Nacht – und muss hier einiges durchmachen. Schweiß, Staub und Hautschuppen können sich absetzen. Damit Sie sich täglich bedenkenlos in ein hygienisches Bett legen können, sollten Sie folgende Pflegehinweise beachten:

  • Lüften Sie Ihr Kopfkissen jeden Morgen, damit die Feuchtigkeit nach dem Schlafen gut trocknen kann.
  • Ausschütteln hilft, dass das Kissen flauschig und weich bleibt.
  • Wenn möglich, waschen Sie Ihr Kopfkissen bei 60 Grad – hier aber unbedingt die Pflegehinweise des Herstellers beachten. Beim Kopfkissen waschen zwei Tennisbälle mit in die Trommel geben, dann verklumpt die Füllung nicht.

Weiteres Zubehör für ein kuscheliges Bett

Für den stimmigen Look im Schlafzimmer sorgt ein schöner Kissenbezug für das Kopfkissen und die passende Bettwäsche. Soll es Leinen, Baumwolle oder Mako Satin für den Bezug sein? WestwingNow bietet Ihnen vielfältige Bettwäschen in tollen Materialien und Designs. Hier geht’s zu unserer Bettwäsche!

Weitere Textilien:


Ein Kissen begleitet uns nicht nur jede Nacht, sondern meist über einen langen Zeitraum. Nur wer entspannt schläft und seinem Körper etwas Erholung gönnt, wacht morgens fit und voller Energie auf. Überlegen Sie sich als genau, welches Kopfkissen das passende für Sie ist. Bei WestwingNow haben wir für jedes Schlafbedürfnis genau das richtige Kopfkissen – zurücklehnen, stöbern und shoppen!